Service der Spitzenklasse
Schneller Versand
Sie als Kunde sind für uns immer die Nummer 1

Der Leitfaden für Whiskygläser

Created with Sketch.

Der Leitfaden für Whiskygläser

Whiskygläser sind so geformt, dass sie das Erlebnis des Whiskytrinkens und -ausschenkens verbessern. Die beliebtesten Gläser haben einen kugelförmigen Körper, so dass sich die Aromen sammeln und durch einen schmalen Rand hindurchtreten können.

Der Leitfaden für Whiskygläser

Die Wahl des richtigen Whisky-Glases kann wirklich helfen, den Genuss zu steigern. Für jeden Whisky-Liebhaber gibt es eine Form und einen Stil des Glases. Die Formen reichen von einem kompakten Glencairn bis hin zum extravaganten Snifter. Wir werden versuchen, Ihnen zu helfen, das perfekte Whiskyglas für Sie zu finden. Whiskygläser eignen sich übrigens hervorragend als Geschenk, warum also nicht eines als personalisiertes Geschenk verschenken?

Hier sind die gängigsten Whiskey-Gläser:

Der Leitfaden für Whiskygläser


Das tulpenförmige Glas (auch Kopierglas, Dockglas genannt).

Der Leitfaden für Whiskygläser

Dieses Glas ist der Copita nachempfunden – dem traditionellen spanischen Glas, das zum Verkosten von Sherry verwendet wird. Er ist die erste Wahl von Brennmeistern, Blendern und wahren Whisky-Kennern auf der ganzen Welt geworden. Einst wurde es wegen seiner Verwendung durch Händler, die damit Wein und Spirituosen im Hafen erschnüffelten, “Hafenglas” genannt. Der lange Stiel verhindert, dass die Hand des Trinkers (und damit kontaminierende Gerüche) zu nahe an die Nase kommt, während die Schalenform die Aromen durch den leicht verengten Rand konzentriert. Das Glas kann leicht geschüttelt werden, um den Whisky zu erwärmen, falls gewünscht. Insgesamt ist dies ein Glas, das sich für die wahre Würdigung der Nuancen von Single Malt Whisky eignet.

Das Glencairn Whiskyglas

Der Leitfaden für Whiskygläser

Ähnlich in der Form wie das tulpenförmige Glas, gilt das Glencairn als robusteres Gefäß, obwohl es sich ebenso gut zur Beurteilung von Whisky eignet. Der kurze, robuste Fuß sorgt für ein stabiles Glas, das bei denen beliebt ist, die nicht gerne klauen. Das Glas ist auch etwas dicker, was bedeutet, dass es für geselliges Trinken besser geeignet ist. Seine Größe macht das Glencairn auch zum perfekten Glas, um das Schwenken von Whisky zu erlernen, das oft verwendet wird, um die Aromen des Whiskys für ein volles Erlebnis zu erschließen. Auch hier führt eine Schalenform die Aromen zu einem verengten Rand. Dies ist der moderne, weniger “auffällige” Verwandte des tulpenförmigen Glases und ist ausschließlich für Whisky bestimmt.

Der Whisky-Tumbler (auch Rock-Glas, Old-Fashioned-Glas, Lowball genannt).

Der Leitfaden für Whiskygläser

Das häufigste aller Whiskygläser. Durch den breiten Rand ist der Tumbler nicht ideal zum Ausschenken, aber das muss er auch nicht sein, denn diese Form eignet sich zum Befüllen von Whisky mit Eis oder zum Servieren vieler klassischer Cocktails. Der breite und robuste Boden macht dieses Glas ideal zum “Muddeln” von Cocktail-Zutaten, während das schlichte Design den Drink für sich selbst sprechen lässt. Ein zeitloses Glas und ein Muss für jeden Whisky-Liebhaber, der für das gesamte Spektrum des Genusses der Sinne offen ist.

Der Highball

Der Leitfaden für Whiskygläser

Der große Bruder des Tumbler und das Glas, das mit einem der weltweit am meisten verehrten und doch einfachen Whiskey-Cocktails in Verbindung gebracht wird: dem Scotch and Soda. Er bietet reichlich Eis, Spirituosen und Mixer, für einen langen und entspannenden Drink. Heute ist der Highball auch bei Fans anderer einfacher Whiskys wie Whisky und Ginger Ale oder Whisky und Limonade beliebt. Besonders in Japan ist es ein beliebtes Getränk. Die Form spielt beim Highball eigentlich keine Rolle, aber es ist nicht gut, einen Whiskey mit Soda in einem Bierglas zu servieren.

Der Snifter (oder der Ballon, die Weinbrandschale, das Cognacglas)

Der Leitfaden für Whiskygläser

Ein Glas, das fest in Gentlemen’s Clubs verwurzelt ist. Dieses Glas strahlt Klasse aus, denken Sie an Whiskey und Zigarren im Raucherbereich. Oft für Weinbrand verwendet, ist dieses Glas heute ein Glas für den Genuss von dunklen, alten Spirituosen im Allgemeinen. Die Gläser sind oft so konstruiert, dass die Spirituosen nicht herausschwappen, wenn sie teilweise waagerecht gehalten werden. Doch all diese opulenten Assoziationen machen nicht unbedingt ein hochwertiges Trinkgefäß aus. Der extra breite Körper und der enge Rand des Snifters können die Freisetzung von harschen Ethanoldämpfen fördern und andere Aromen überwältigen.

Das NEAT-Whiskyglas

Das NEAT-Glas ist das ironische Ergebnis eines Fehlers in einer Glasbläserei, eine neue Form für technisch orientierte Menschen. Denn Tests dieses seltsam geformten Glases zeigten, dass es perfekt geformt ist, um die harschen Alkoholdämpfe von der Nase weg zu leiten. Das NEAT-Glas, das für Naturally Engineered Aroma Technology steht, drückt die leichteren Moleküle des Ethanols aus der Öffnung und lässt die schwereren, verführerischeren Moleküle im Whiskey. Das macht dieses Glas großartig für Reviews, aber auch für Leute, die neu in der Spirituosenkategorie im Allgemeinen sind, weil es in der Lage ist, harsche Aromen zu ignorieren. Wegen der ungewöhnlichen Form ist das Trinken vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig.

Der Leitfaden für Whiskygläser, denn gute Kristall-Whiskygläser kaufen Sie beikristalglas.nl